Uni-Logo
You are here: Home Projekte Street Performers
Document Actions

Street Performers

Projekt von Jeanne Labigne (Doktorandin)

Arbeiten "auf Hut“ - Mobile Arbeits- und Lebensarrangements von Straßenkünstlern der Gegenwart

street performers

Foto: Jeanne Labigne

 

Mein Dissertationsprojekt untersucht gegenwärtige mobile Arbeits- und Lebensarrangements von Straßenkünstlern aus einer ethnografischen, historischen und kulturtheoretischen Perspektive. Basierend auf einer mobil und multi-lokal durchgeführten explorativen ethnografischen Feldforschung in West- und Mitteleuropa werden qualitative Einblicke in Arbeit und Alltag der Straßenkunst im Sinne darstellender Kunst und/oder Unterhaltung in öffentlichen Räumen gegeben. Entlang des ethnografischen Materials und unter Einbezug der organisatorischen Professionalisierungsgeschichte der vergangenen 40 Jahre innerhalb derer sich Straßenkunst in Europa von einer politisch-künstlerischen Bewegung hin zu einer professionellen Branche darstellender Kunst entwickelt hat, wird eine international vernetzte, mobile und entgrenzte neue Arbeitskultur beleuchtet, welche sich zwischen Gegenkultur und Kulturberuf bewegt. Ausgehend von der Empirie des Feldes wird hierzu ein weiter Arbeitsbegriff angesetzt, welcher formelle Arbeit innerhalb der Kunst- und Kulturwirtschaft ebenso wie informelle prekäre Arbeit „auf Hut“ umfasst.

Das Projekt schließt theoretisch an aktuelle Debatten der Arbeits(kultur)forschung, der Mobilitätsforschung und der Kulturtheorie an und diskutiert am Beispiel von Straßenkunst, insbesondere die Ambivalenzen emanzipativ bis imperativ gedeuteter Mobilität im Kontext gesamtgesellschaftlichen Wandels.

Personal tools